Richtige Anwendung von Trockensaft

Trockensäfe haben nach Zubereitung eine begrenzte Haltbarkeit

Richtige Anwendung von Trockensaft

Ein Trockensaft (häufig bei Antibiotika vorzufinden) muss durch Zugabe von Trinkwasser zunächst in eine gebrauchsfertige Lösung oder Suspension überführt werden.

    Dabei ist in der Regel wie folgt vorzugehen:
  • Schütteln Sie das trockene Pulver in der geschlossenen Flasche kurz auf, und öffnen Sie die Flasche (häufig ist eine Kindersicherung vorhanden).
  • Füllen Sie die Flasche mit kaltem Trinkwasser bis zur Markierungslinie (oder knapp darunter) auf.
  • Schließen Sie die Flasche, und schütteln Sie sie kräftig, bis auf dem Flaschenboden keine Pulverreste mehr zu erkennen sind.
  • Sollte sich Schaum gebildet haben, lassen Sie die Flasche kurz stehen, bis dieser sich etwas abgesetzt hat.
  • Überprüfen Sie, ob die Flüssigkeit bis zur Markierung aufgefüllt ist (halten Sie die Flasche dabei auf Augenhöhe, die Flüssigkeit muss die Markierungslinie erreichen, nicht der Schaum). Wenn die Markierungslinie noch nicht erreicht ist, füllen Sie Leitungswasser bis zur Markierungslinie nach, schließen und schütteln Sie die Flasche und überprüfen Sie erneut, ob bis zur Markierungslinie aufgefüllt wurde.
  • Schreiben Sie das Datum darauf, da ein Trockensaft nach Zubereitung nur für einen bestimmten Zeitraum haltbar ist und beachten Sie die in der Packungsbeilage angegebenen Lagerungsbedingungen für den zubereiteten Trockensaft (i.d.R. ist eine Kühlschranklagerung erforderlich).

Handhabung der Hexal-Dosierspritze:
In dieser PDF-Datei (218 KB) erfahren Sie, wie Sie die die Einnahme der Antibiotika-Säfte von Hexal zu einem Kinderspiel machen.

Erstellen Sie
einen individuellen
Vorsorgekalender
für Ihr Kind.
› Weiter
Notfälle sind
oft vermeidbar,
wenn Sie
vorsorgen.
› Weiter
Empfehlungen
für
routinemäßige
Impfungen.
› Weiter
Die Initiative für Geschwister
chronisch kranker und
behinderter Kinder.
› Weiter

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Im Fall von medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.