Richtige Anwendung von einer Inhalationslösung mit Vernebler

Für Babys und Kleinkinder gut geeignet

Inhalationsgeräte bestehen aus einem Druckluft-Kompressor und einem Vernebler, in den die Inhalationslösung eingefüllt wird. Im Vernebler wird die Inhalationslösung durch die Druckluft in feinste Tröpfchen zerstäubt.

Es gibt auch Vernebler mit einem extra kleinen Mundstück, die speziell zur Inhalationstherapie bei Kindern entwickelt wurden.

Ein spezieller Babywinkel ist für Babys und Kleinkinder geeignet, die im Liegen inhalieren müssen. Ohne den Babywinkel würde die Gefahr bestehen, dass durch ein zu starkes Neigen des Verneblers Inhalationsflüssigkeit austreten kann.

  • Entfernen Sie das Mundstück vom Vernebler.
  • Stecken Sie das Winkelstück an den Vernebler und die entsprechende Silikonmaske an den Winkel.
  • Richten Sie die Winkelstellung entsprechend der Lage des Kindes aus, so dass der Vernebler während der Inhalation senkrecht gehalten werden kann.
  • Setzen Sie die Maske mit leichtem Druck über Mund und Nase des Kindes. Je genauer die Maske um Mund und Nase schließt, desto effektiver ist die Inhalation.
  • Das Kind sollte ruhig und tief durch die Maske ein- und ausatmen. Die Inhalation unbedingt nach den Angaben des Arztes durchführen.
Erstellen Sie
einen individuellen
Vorsorgekalender
für Ihr Kind.
› Weiter
Notfälle sind
oft vermeidbar,
wenn Sie
vorsorgen.
› Weiter
Empfehlungen
für
routinemäßige
Impfungen.
› Weiter
Die Initiative für Geschwister
chronisch kranker und
behinderter Kinder.
› Weiter

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Im Fall von medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.